05 Fotolia 2620104 Subscription LJungunternehmen: Ideenfindung und Problemlösung einmal anders

Seminar „Design Thinking“ des WFG-STARTERCENTERs im Rahmen der Gründerwoche Deutschland

Pressemeldung vom 07. November 2017

Das wünschen sich junge Unternehmen, die sich nach ersten Anfängen ambitioniert weiterentwickeln möchten: spielerisch mit einem Blick aufs Ganze und am liebsten im Team komplexe Probleme und handfeste Ideen anzugehen.

In Zeiten des Wandels, der Digitalisierung und des Innovations-Drucks werden erfolgreiche Methoden zur Problemlösung und Ideenfindung immer wichtiger. Eine davon heißt „Design Thinking“ und ist nicht auf die Entwicklung von Produkten oder Services begrenzt, sondern kann auch allgemein zur Analyse und Lösung von Problemen eingesetzt werden.

Wer die Bedürfnisse seiner Kunden versteht, entwickelt Lösungen, die auch gebraucht werden. Wer bereits vorher weiß, ob eine Idee funktioniert oder nicht, bleibt im gewohnten Denkfahrwasser. Experimente und Sackgassen sind erlaubt. Innovationen entstehen durch Ausprobieren.

Das Einsteiger-Seminar „DURCHSTARTEN - Spielerisch zum Erfolg: Design Thinking“ unter Leitung von Stephan Stockhausen von der Bochumer „Manufaktur für Wachstum“ gibt einen Einblick in die Grundprinzipien und Phasen des Design-Thinking-Prozesses – eine gute Gelegenheit für alle, die diese Methode ausprobieren möchten. Im Mittelpunkt steht das Lernen durch Anwenden in kleinen Teams. Der hohe Praxisanteil inspiriert zum Transfer in die eigene Unternehmensentwicklung.

Die kostenlose Veranstaltung des WFG-STARTERCENTERs findet statt am Freitag, 17. November 2017, 09:00 Uhr - 17:00 Uhr, IGZ Innovationszentrum.

Informationen und Anmeldung: STARTERCENTER NRW der WFG Herne, fon 02323. 925 113, die Facebookseite des STARTERCENTERS oder über die Website der WFG.

mehr