05 made in wanne titel

SHOWROOM: „made in wanne“

Kunstausstellung in der Galerie des Kreativ.Quartiers Wanne| Hallenbad im Dezember: Verführung zur Nähe

Pressemeldung vom 29. November 2017

Kunst „made in wanne“ gibt es im Dezember in der Galerie des Kreativ.Quartiers Wanne in der Heinestraße 1 zu sehen: vier über Deutschland hinaus bekannte Künstler und Designer stellen aus – Kunst, die in Wanne entstanden ist und die den Betrachter auffordert, den Exponaten ganz nah zu kommen.

Im Rahmen des Projekts „Kultur trifft Quartier 2017“ ist die Ausstellung mit Malerei, PopArt, Modedesign, Taschen, Modellbau und Miniaturen vielleicht sogar für Kenner eine Überraschung. Die Exponate der vier Wanner Akteure Ritschy Appelbaum-Corben, Brad Corben, Norbert Schulz und Thorsten Poersch haben internationales Flair. Bilder von Thorsten Poersch waren bereits im gesamten Bundesgebiet, in Belgien, den Niederlanden, England, Spanien und sogar in Ägypten zu sehen. Norbert Schulz hat eine Zeitlang in den USA gelebt und auch dort gemalt. Taschen von Ritschy Appelbaum-Corben findet man in Boutiquen. Brad Corben ist ein in London ausgebildeter Tänzer, der sich auch dem Modellbau widmet. Seine Modelle und Miniaturen zeigen - passend zu Wanne - Fahrgeschäfte.

Das „made in wanne“ verbindet die Exponate. Doch es gibt eine weitere Gemeinsamkeit. Alle Exponate locken den Betrachter in unmittelbare Nähe und entfalten erst dort ihre wahre Kunstfertigkeit, ob bei filigranen Miniaturen, bei raffinierten Taschen-Applikationen und auch bei den Bildern. Aus der für das Auge zunächst verschwimmenden Farbigkeit in den Bildern von Norbert Schulz erkennt man um so mehr konkrete Details, je näher man dem Bild kommt. Steht man direkt vor den abstrakten Bildern des Polke-Schülers Thorsten Poersch, werden die zerklüftete Oberfläche, die experimentellen Materialien und die geheimnisvollen Schriftzeichen und Einritzungen augenfällig.

Alle Kunst- und Wanne-Interessierten sind eingeladen, sich die Ausstellung anzusehen. Geöffnet ist in der Heinestraße 1 an den Adventswochenenden jeweils von bis 11:00 Uhr bis 15:00 Uhr.

Fotos der Exponate auf der Website der WFG und auf Facebook.

mehr