Innovationsförderung

Wenn es um Innovationen geht, wird oft im Verborgenen gearbeitet. Von der innovativen Idee bis zur Markteinführung sind häufig hohe Investitionen erforderlich. Es gibt aber eine Reihe von Förderungs- und Beratungsangeboten, die von den unterschiedlichsten Institutionen auf europäischer, Bundes- und Landesebene angeboten werden.

Wir helfen Ihnen, eine Übersicht in diesem komplexen Förderbereich zu erhalten und das richtige Programm für Ihr Unternehmen zu finden. Dabei arbeitet die Wirtschaftsförderung eng mit der Zenit GmbH - Zentrum für Innovation und Technik in NRW- zusammen.

Hier finden Sie beispielhaft einige wichtige Programme:

 

Horizont 2020

Mit dem Programm sollen nachhaltiges Wachstum und zukunftsfähige Arbeitsplätze in Europa geschaffen und so die Wettbewerbsfähigkeit Europas gesärkt werden. Hierfür stellt die Europäische Union Gelder zur Verfügung. Gefördert wird die gesamte "Innovationskette" - von der Grundlagenforschung bis hin zur Vorbereitung marktfähiger Produkte und Dienstleistungen. Zielgruppen sind Hochschulen, Forschungseinrichtungen und Unternehmen (insbesondere auch kleine und mittlere Betriebe). Auch die Förderung von Machbarkeitsstudien ist möglich, ebenso wie die Förderung einzelner Unternehmen. Eine Erstinformationsstelle berät kostenlos zu allen Phasen der Antragstellung und Projektbeteiligung.

Horizont2020

 

Zentrales Innovationsprogramm Mittelstand (ZIM)

Das Zentrale Innovationsprogramm Mittelstand ist ein bundesweites, technologie- und branchenoffenes Förderprogramm für mittelständische Unternehmen und für wirtschaftsnahe Forschungseinrichtungen, die mit diesen zusammenarbeiten. Das ZIM gewährt Unternehmen Zuschüsse für anspruchsvolle technologische Forschungs- und Entwicklungsprojekte (FuE-Projekte), die zu neuen Produkten, Verfahren oder technischen Dienstleistungen führen.

Die Entwicklungsarbeiten können entweder im Betrieb mit eigenem Personal durchgeführt werden (ZIM-SOLO) oder in Kooperation mit anderen Unternehmen oder Forschungseinrichtungen, wie Universitäten oder Fraunhofer-Instituten (ZIM-KOOP). Bei der Zusammenarbeit von mehreren Akteuren sind auch das Management und die Organisation des Unternehmensnetzwerkes förderfähig, aus denen FuE-Projekte generiert werden.

Der Europäische Innovationsanzeiger 2014 belegt die Stärke des Innovationsstandortes Deutschland im europäischen Vergleich. Danach zählt Deutschland zusammen mit den skandinavischen EU-Mitgliedstaaten Dänemark, Finnland und Schweden zu den "Innovationsführern" in Europa.

Das Bundeswirtschaftsministerium unterstützt daher gerade kleine und mittlere Unternehmen bei ihrer Innovations- und FuE-Tätigkeit mit vielfältigen Projekten.

ZIM

 

Mittelstand innovativ - Innovationsgutschein

Das Land Nordrhein-Westfalen unterstützt im Rahmen des Programms „Mittelstand.innovativ!“ innovative mittelständische Unternehmen. Das Programm besteht aus den Komponenten Innovationsgutschein und Innovationsassistent.

Innovationsgutscheine werden gewährt für:

  • externe wissenschaftliche Beratung im Vorfeld der Entwicklung eines innovativen Produkts, einer innovativen Dienstleistung oder einer Verfahrensinnovation oder zur Bearbeitung von arbeits- oder organisationsbezogenen Fragestellungen (Innovationsgutschein B),
  • externe umsetzungsorientierte Forschungs- und Entwicklungstätigkeiten, die darauf ausgerichtet sind, innovative Produkte, Produktionsverfahren und Dienstleistungen bis zur Marktreife auszugestalten (Innovationsgutschein F+E).

Ziel ist es, in den Unternehmen finanzielle Ressourcen für die Ideenentwicklung und Realisierung freizusetzen und damit ihr Innovationspotenzial besser zu erschließen und ihre Innovationskraft zu stärken.

Die Programmlinie „Innovationsassistent“ soll KMU bei der Einstellung und Beschäftigung junger, hoch motivierter Universitäts- und Fachhochschul-Absolventinnen und Absolventen unterstützen.

Neue Anträge können erst wieder im Jahr 2016 nach Haushaltsfreigabe gestellt werden.

Mittelstand innovativ

 

 

NRW-Wettbewerbe

Die NRW-Landesregierung fördert innovative Fördervorhaben mit EU-Mitteln durch Wettbewerbe. Damit soll den besten Ideen und konzepten im Land zum Durchbruch verholfen werden. Die Innovationsförderung bildet den Schwerpunkt des Gesamtprogramms und zielt insbesondere auf die acht Leitmärkte, in denen sich die Landesregierung besondere Wachstums- und Beschäftigungspotenziale verspricht. Auf der Grundlage der Innovationsstrategie NRW sollen in Kooperationen zwischen Unternehmen und Wissenschaft innovative Vorhaben durchgeführt, die umsetzungsorientierte Forschungsinfrastruktur gezielt ausgebaut und der Wissens- und Technologietransfer verbessert werden.

EFRE