Info

Kontakt

Jannis Rothardt

Jannis Rothardt

Finanzen|Kommunikation|
Internationalisierung|Wissenschaft
Bereichsleitung
fon: 02323. 925 106
rothardt@wfg-herne.de

 

 

07 stober quadrat

Dr. Evelyn Stober 

Kommunikation|Kooperationsprojekte
fon: 02323. 925 114
stober@wfg-herne.de

05 kq Kundenstopper

Kreativ.Quartier Wanne | Hallenbad im September

Programm: Thema Mobilität und „jazz im hallenbad“

Pressemeldung vom 03. September 2020

Das Hallenbad-Programm im September ist geprägt durch zwei Projekte, die sich mit dem Thema Mobilität beschäftigen. Noch bis zum 13. September ist Christina Zyweck mit „eMobilität im Retrostyle – Nostalgieroller zum Ausleihen“ vor Ort: Als Beitrag zum Klimaschutz sollen elektrisch angetriebene Roller die Verkehrsbelastung durch das Auto vor allem in der Innenstadt reduzieren. Klimafreundlich ist auch der Sharing-Ansatz Leihen statt Kaufen. Dass die Roller ein stylisches Aussehen im Retrostyle der 60er Jahre haben, macht sie für viele Zielgruppen interessant.

Auch das Projekt ab dem 18. September „We don’t pray for love, we pray for cars“ dreht sich um Mobilität. Hier steht das Auto als Statussymbol im Fokus. Die Kooperationsausstellung wirft einen kritischen Blick auf den Individualverkehr und findet parallel im Hallenbad und im Alten Wartesaal statt. Allein die Wahl des Ausstellungsorts „Alter Wartesaal“ gibt dem Thema eine subtile zusätzliche Komponente, indem es das Auto mit der Schiene verbindet. Eine Assoziation zu den Themen „Individualverkehr“ und „Statussymbol“ ist somit in zweifacher Hinsicht gegeben. Einmal, indem heute über die Bahn das riesige Aufkommen an Individualverkehr aufgefangen werden soll. Weiterhin stammt der Alte Wartesaal aus einer Zeit mit sehr geringem Aufkommen an Individualverkehr. Damals war eine Fahrt mit der Bahn ein Statussymbol. Rechtzeitig zur Ausstellungseröffnung wird die Öffentlichkeit mehr über die Akteure im Projekt und ihre Absichten erfahren.

Gleich zwei Mal heißt es im September wieder „jazz im hallenbad“. Patric Siewert, der das Format konzipiert hat, präsentiert als „special guest“ am 9. September Malte Winter, mit dem er im Duo spielt. Der gebürtige Bochumer hat E-Bass an der Folkwang Universität der Künste in Essen bei Stefan Rademacher studiert und veröffentlichte 2018 mit dem Philipp Humburg Trio das Album "HUAW", 2020 mit der Band Morgen Jass das Album "Rainbow Experience". Am 16. September erwartet die Zuhörer das „Patric Siewert Quartett“. Das bereits bekannte Trio Siewert, Matthias Beckmann (Trumpet) und Wilm Flinks (Drums) wird durch Christian Hammer (Guitar) verstärkt. Christian Hammer studierte an der renommierten Hochschule der Künste in Amsterdam Jazzgitarre. Er ist ein festes Mitglied der Ruhrgebiets-Jazzszene und spielt in diversen Jazzbesetzungen, u.a in der Big-Band-Besetzung "The Dorf". Wegen der Corona-Vorschriften ist die Teilnehmerzahl im Hallenbad begrenzt.

Details auf der Website der WFG und der Facebookseite des Kreativ.Quartiers.

mehr

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.