Info

Kontakt

Jannis Rothardt

Jannis Rothardt

Finanzen|Kommunikation|
Internationalisierung|Wissenschaft
Bereichsleitung
fon: 02323. 925 106
rothardt@wfg-herne.de

 

 

07 stober quadrat

Dr. Evelyn Stober 

Kommunikation|Kooperationsprojekte
fon: 02323. 925 114
stober@wfg-herne.de

Quartiere & Immobilien in der digitalen Stadt 

Digital.Herne.Business: Kick-off für die neue Veranstaltungsreihe der Wirtschaftsförderung am 1. Oktober

Pressemeldung vom 28. September 2020

Als Auftaktveranstaltung der neuen Reihe „Digital.Herne.Business“, laden Herne.Business, PRO|transfer und die Stabsstelle Digitalisierung der Stadt Herne am 1. Oktober zur Online-Veranstaltung ein. Alle Interessierten können sich mit einem Klick über die Landingpage „digital.herne.business“ ab 17:00 Uhr zuschalten.

Die Digitalisierung verändert die Arbeitswelt - unabhängig von Branche und Region. Der digitale Wandel umfasst alle Geschäfts- und Produktionsprozesse und prägt auch die Qualität von Quartieren und Immobilien. Gerade Corona zeigt, dass es hier einen vermehrten Bedarf an digitalen Lösungen gibt und eine intelligente Vernetzung im Quartier und in Gebäuden dazu beiträgt, zukünftige Aufgaben besser bewältigen zu können. „Jetzt müssen die Weichen gestellt werden. Wir möchten hier Impulse setzen“, so WFG-Chef Holger Stoye.

Bei der Veranstaltung geht es um Lösungsansätze rund um Infrastruktur in Quartieren und bei Gebäuden. Namhafte Referenten beleuchten das Thema anhand von Beispielen aus der Praxis, geben handfeste Informationen und zeigen Umsetzungsmöglichkeiten auf, z.B. Lösungen bei IoT-Systemen, Plattformen zur intelligenten Vernetzung von Energie und Mobilität, bei Parkhäusern oder im Workspace-Bereich.

Vorgestellt wird auch die Smart-City-Plattform der Stadt Herne. Mittels des Funknetzes LoRaWAN (Long Range Wide Area Network) können Daten aus dem ganzen Stadtgebiet erfasst werden, zum Beispiel Wetterdaten oder Informationen zu freien Parkplätzen. Dies ist auch für Unternehmen vorteilhaft. „Die IT-Plattform erlaubt es, dass Unternehmen mit Hilfe von einfachster Sensorik Daten für ihre Entwicklung und/oder Analyse erfassen“, erklärt Holger Stoye, der hierin einen klaren Standortvorteil sieht.

„Unsere Hybridveranstaltung ist eine echte Alternative zum Wirtschaftsempfang, der in diesem Jahr leider wegen Corona nicht stattfinden konnte“, so der WFG-Chef. „Der Live-Stream ermöglicht eine Teilnahme aller Interessierten.“ Wer nicht nur zuschauen, sondern aktiv werden möchte, kann über die Chatfunktion den Experten vor Ort Fragen stellen.

Termin:
Donnerstag, 1. Oktober, 17:00 Uhr

Landingpage:
digital.herne.business

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.